Mixed Reality in jeder SteamVR Anwendung (HTC Vive) aktivieren

Seit Version 1.0.8 unterstützt das SteamVR Plugin für Unity Mixed Reality. Das Tolle daran ist: Mixed Reality lässt sich nicht nur in eigenen Projekten aktivieren, sondern auch in jeder anderen SteamVR-Anwendung. Wir zeigen euch in diesem Beitrag, wie die Konfiguration funktioniert und welche zusätzliche Hardware benötigt wird.

Hardware Anforderungen

Euer PC sollte nicht nur gerade so „VR-ready“ sein, sondern in der gehobenen Oberklasse mitspielen können. Durch aktivieren des „mixed Reality Modus“ muss jede 3D-Szene aus einer zusätzlichen Ansicht gerendert werden, was natürlich Ressourcen eures PCs benötigt!

Unser Setup: i7 6700K, GTX 1080, 32GB RAM, NVMe SSD

Mixed Reality konfigurieren & aktivieren

Neben einem VR-fähigen PC benötigt ihr zusätzlich noch folgende Hardware, um Mixed Reality mit SteamVR zu aktivieren:

  1. Einen dritten HTC Vive Controller (erhältlich direkt bei HTC oder es funktioniert natürlich auch ein Controller von einer weiteren HTC Vive)
  2. eine gute WebCam oder eine andere Kamera mit HDMI-Ausgang und eine HDMI-Capture-Karte
  3. eine einfarbige und leere Wand oder am besten einen GreenScreen
  4. USB- und HDMI-Verlängerungskabel

Ist die zusätzliche Hardware vorhanden, geht es wie folgt weiter:

  1. Eine leere Datei „externalcamera.cfg“ anlegen und folgende Werte hineinkopieren und speichern:
    x=0
    y=0
    z=0
    rx=0
    ry=0
    rz=0
    fov=60
    near=0.1
    far=100
    sceneResolutionScale=0.5

    Wer sich für Details der möglichen Optionen interessiert, kann sich die Datei „SteamVR_ExternalCamera.cs“ aus dem SteamVR Plugin anschauen.
  2. „externalconfig.cfg“ in den Root-Ordner jedes SteamVR-Projekts in Unity oder in jeden Ordner mit .exe-Datei einer fertigen SteamVR-Anwendung kopieren, in der man Mixed-Reality-Support haben möchte.
  3. Das Headset, beide Tracker und die beiden Controller, welche in VR verwendet werden sollen, einschalten.
  4. Anschließend SteamVR starten.
  5. Unity-Projekt oder fertige SteamVR-Anwendung starten.
  6. Wenn alles fertig geladen ist: den dritten Controller mit USB-Kabel anschließen und einschalten.
    Das Fenster mit der SteamVR-Anwendung sollte sich in vier Bereiche aufteilen.
  7. Dritten Controller mit etwas Klebeband/Kabelbindern an einer Kamera fixieren. (Wer einen 3D-Drucker zur Hand hat, kann sich eine Halterung drucken.)
  8. x-, y-, z-, rx-, ry- und rz-Werte in der „externalcamera.cfg“ anpassen, um das Offset und die Drehung der Kamera einzustellen.

Da sich das Bild in vier Teile teilt, erhält man beispielsweise auf einem 1080p-Monitor nur in 540p Videomaterial. Wer gerne 1080p streamen/aufzeichnen möchte, muss das Bild eines 4K-Monitors abgreifen und benötigt auch eine 4k-Capture-Karte (noch sehr teuer).

Wie man die einzelnen Ansichten und den Kamera-Feed aufzeichnet oder mit OBS für einen LiveStream übereinander legt, erklären wir in einem zukünftigen Blog-Beitrag.

By | 2017-01-11T10:00:30+00:00 Januar 11th, 2017|HTC Vive, Mixed Reality, SteamVR|0 Comments

Leave A Comment