Freitag, 2. Juni 2017


Augmented Reality und Virtual Reality im Fokus E-Commerce

#UReality News

augmented-reality-und-virtual-reality-im-fokus-e-commerce.jpg

Das war das Thema des 29. E-Commerce Forums Karlsruhe am Donnerstag den 1. Juni 2017. Veranstaltet von der flagbit GmbH und unterstützt durch weitere Unternehmen aus dem Bereich E-Commerce fand diese Tagung diesmal ganz im Zeichen der Technologien Augmented Reality und Virtual Reality statt.

Neben Speakern aus dem Bereich Hardware, Oliver Wöhler HTC Vive Sales Manager und Vertretern aus der VR Branche, war auch unser Projektleiter Tobias Fandrich beteiligt und stand den anwesenden 75 Gästen aus den Bereichen E-Commerce Rede und Antwort.

Welche Bedeutung haben VR und AR für kleinere und mittlere Webshops, ist die Technologie nur einsetzbar für große Firmen wie Ikea, welche bereits 2013 eine Augmented Reality Anwendung mit ihrem Katalog verknüpft hatten, oder dauert es schlichtweg noch bis es tauglich ist für die breite Masse? All das waren Fragen, welche im Laufe der mehrstündigen Veranstaltung erläutert wurden.

Neben den Vorträgen der drei Speaker konnte auch Hardware verschiedenster Ausprägung getestet werden durch die Besucher des Forums. Von uns präsentiert wurde hierbei nicht nur einfach zu implementierende Augmented Reality Anwendungen für den Bereich Immobilien und Möbel, sondern auch Anwendungen basierend auf der Microsoft HoloLens. Diese ist Microsofts erster Vorstoß in das Thema Mixed Reality und wird bereits innerhalb verschiedenster Showcases in der Industrie eingesetzt.

Doch was sind nun die Einsatzgebiete von Augmented Reality und Virtual Reality im Bereich E-Commerce? Es bieten sich vielfältige Lösungsansätze, welche gerade in den Bereichen Rücksendequote, Alleinstellungsmerkmale und Kundenzufriedenheit, den Shop Betreiber unterstützen können. Dabei muss man nicht ein riesen Konzern sein, um selbst Applikationen in dieser Richtung in seine Geschäfts- oder Verkaufsprozesse zu integrieren.

Virtual Reality kann sie dabei unterstützen Produkte dem Kunden näher zu bringen, welche sich nur schlecht über Foto- oder Videomaterial veranschaulichen lassen, oder wo das Gefühl für deren Größe nur schwer innerhalb eines normalen Bildschirmes abzubilden ist. UReality kann sie hierbei unterstützen über die Implementierung unseres innovativen Produkt Konfigurators, welcher sowohl die 3D Ansicht im Browser bietet, wie auch eine Virtual Reality Ansicht über Google Cardboard, Google Daydream, Samsung GearVR und sogar stationäre VR Setups wie HTC Vive und Oculus Rift.

Immer wenn es darum geht Produkte in seinen eigenen vier Wänden zu platzieren kommt Augmented Reality zum Einsatz. Egal ob sie sehen wohl, wie ihr neuer OLED TV sich an der Wand macht, oder wie ihre neue Designer Sitzgruppe sich in die Wohnung einfügt, bietet sich die AR Technologie an. Sie ermöglicht beliebige 3D Objekte in der realen Welt, maßstabsgetreu zu platzieren. So wissen ihre Kunden bereits vor der Bestellung ob das gewünschte Produkt sich harmonisch einfügt oder nicht. Dies führt zu einer deutlichen Senkung ihrer Rücksendequote, was besonders bei großen und sperrigen Gütern, einen klaren wirtschaftlichen Vorteil bietet.

Wir bedanken uns bei der Firma flagbit GmbH für die Einladung und die Durchführung des spannenden Events. Gerne treten wir wieder die Reise nach Karlsruhe an.